Giovanni da Verrazzano (Verrazano) Seefahrer

Accommodations Greve in Chianti, Tuscany, Italy
Home
LAST MINUTE!
Chianti Ferienunterkünfte
Frühstückspensionen
Luxus-Villen & Hotels
Blog Toskana
Tourismussteuer
Ferien-Agenturen
Immobilien in der Toskana
Maremma Ferienhaüse
Unterkunft in Rom
Veranstaltungen
So erreichen Sie Greve
Stadtpläne von Greve
Öffentliche Schwimmbäder
Piazza Matteotti
Weintour, Weinferien
Toskanische Kochkurse
Toskanische Spezialitäten
Restaurants
Besichtigungen
Schlösser im Chiantigebiet
Rundreisen, Taxidienst
Hochzeit in der Toskana
Museen und Geschichte
Reiseführer, Karte
Städte in Umbrien
Nützliche Links
Inserieren
Kontakt
English Italiano Deutsch Français























Giovanni da Verrazzano (Giovanni da Verrazano)


Giovanni da Verrazzano
Giovanni da Verrazzano


Giovanni da Verrazzano war ursprünglich ein Seefahrer. Er stammte aus einer wohlhabenden Familie und wurde 1485 im Castello di Verrazzano geboren, das auf einem Hügel über dem Val di Greve nicht weit von Greve in Chianti steht. Oft findet man seinen Namen auch nur mit einem z (Verrazano) geschrieben.

Nachdem er in den Seedienst von Francis I. von Frankreich getreten war, der für alles Italienische schwärmte, wurde Verrazano bald ein berühmter Pirat, der spanische und portugiesische Schiffe kaperte. So fiel ihm beispielsweise 1522 ein von Cortés für Charles V. bestimmtes Schatzschiff in die Hände, das mit mexikanischem Gold und Silber beladen war.

Im Januar 1524 brach er im Auftrag seines Schutzherrn Francis I. zu einer Entdeckungsreise in die Neue Welt auf, deren Verlauf er in einem Logbuch niederschrieb. 1556 veröffentlichte Ramusio eine Sammlung mit Reiseberichten, die auch einen Brief von Verrazano enthält, in dem er über seine Reise an die nordamerikanische Küste und seine Entdeckungen zwischen dem 30. und 50. nördlichen Breitengrad berichtet. Dabei handelt es sich um die erste Beschreibung der nordamerikanischen Küste seit Columbus, in der Verrazano unter anderem die Bucht von New York und den heutigen Hudson River erwähnt. Von dort aus segelte er weiter durch die Meerenge von Long Island, bis er Block Island und Newport erreichte, die er ebenfalls beide in seinem Brief erwähnt. Anhand dieser Reisenotizen fertigte Verrazanos Bruder Hieronimo 1529 eine Landkarte der Nordatlantikküste an, die sich heute im Propagandamuseum in Rom befindet. Diese Karte belegt eindrucksvoll die Genauigkeit von Verrazanos Beobachtungen, die entlang der nordamerikanischen Küste bis zum heutigen Bundesstaat Maine reichen.

Zum weiteren Verlauf von Verrazanos Karriere gibt es keine zuverlässigen Überlieferungen.  Er schrieb noch einige interessante, wenngleich auch nicht immer ganz wahrheitsgetreue Berichte über die von ihm erkundeten Länder und deren Bewohner. Seine erste Erkundungsreise endete im östlichen Neufundland. Nach seiner Rückkehr am 8. Juli 1524 erklärte König Francis I. den Herrschaftsanspruch seiner Nation über die Neue Welt.

Danach unternahm Verrazano noch zwei weitere Reisen nach Amerika. So befehligte er 1527 eine Expeditionsflotte nach Brasilien und kehrte mit gewinnbringendem Färbholz nach Frankreich zurück. 1528 brach er mit seinem Bruder Girolamo und 2 oder 3 Schiffen von Dieppe zu seiner letzten Erkundungsreise auf. Die Flotte segelte zuerst nach Florida, dann zu den Bahamas und erreichte schließlich die Kleinen Antillen. Dort ließ Verrazano vor einer der Inseln (wahrscheinlich dem heutigen Guadeloupe) die Anker werfen, ging an Land und wurde dort von Kannibalen gefangen genommen, getötet und gegessen.

Auf dem Hauptplatz von Greve in Chianti, der Piazza Matteotti, steht heute eine schön gearbeitete hohe Statue des berühmten Seefahrers.

























Ferienwohnungen in Greve in Chianti
Urlaub auf dem Bauernhof in der Toskana, Ferienwohnungen in Chianti

Der ganze Originalinhalt, Übersetzungen und HTML Copyright © ammonet InfoTech 1997 - 2017. Alle Rechte vorbehalten.
SEO (Suchmaschinenoptimierung) und Werbung von Tourismus-Webseiten von ammonet InfoTech.

Anna Maria Baldini